#MyLife

© Amigo-Spiele

Lebensplanung ist nicht ganz einfach. Welchen Job soll ich wählen? Wen heiraten? Wo will ich leben? Selten hat man alle Ereignisse des Lebens in der Hand. Auch bei „#MyLife“ gilt es Entscheidungen zu treffen? Lieber heiraten oder studieren? Den neuen Job bekommen oder die Weltreise unternehmen? Aber immerhin hat man die Lebensereignisse wenigstens kurzzeitig mal in der Hand.

Wie funktioniert es?
„#MyLife“ ist ein Kartenspiel, das über zehn Runden gespielt wird. Vor Spielbeginn werden alle 100 Ereignis-Karten des Spiels, von denen jede für ein Lebensjahr steht, in zwei Stapel getrennt. Es gibt die frühen Jahre 1 – 50 und die späten Jahre 51 – 100. Die Karten werden gemischt und jeder Spieler erhält sechs dieser Ereigniskarten und zwar zunächst nur von den frühen Jahren. Außerdem erhält jeder Spieler zufällig noch ein Baby. Jedes Baby bringt schon gewisse Grunderfahrungen mit ins Leben.

© Amigo-Spiele

In die Tischmitte kommen nun noch zwei Stapel. Der eine Stapel besteht aus zehn Lebensabschnitten. Jeder Lebensabschnitt steht für ein Lebensjahrzehnt und gleichzeitig für eine Runde. Die Spieler starten also die erste Runde mit dem ersten Lebensjahrzehnt und dann geht es bis über die 90. Mit jeder Runde wird neben einem neuen Lebensabschnitt auch ein neues Lebensziel aufgedeckt. Neben den Stapel mit Lebensabschnitten kommt dafür noch ein Stapel mit 14 Lebensziel-Karten. Wer im Laufe des Spiels ein offen ausliegendes Lebensziel als erster erreicht, erhält die entsprechende Karte und damit Siegpunkte. Von den Handkarten, die ein Spieler hat, sucht er sich eine Karte aus, die er in dieser Runde spielen will. Alle anderen Karten gibt er verdeckt an seinen linken Nachbarn weiter. Dann decken alle, die gewählte Karte auf. Ein Spieler kann im Grunde jede Karte spielen; aktiv ist sie aber nur, wenn mindestens eine von zwei Voraussetzungen erfüllt ist.

© Amigo-Spiele

Entweder passt die Karte in den Lebensabschnitt, in dem sich die Spieler gerade befinden. Oder aber, der Spieler hat bereits auf seinem bisherigen Lebensweg entsprechende Erfahrungen gesammelt, um die Karte spielen zu können. Welche Erfahrungen dies sein müssen sind auf jeder Karte vermerkt. Jede gespielte Karte bringt wiederum neue Lebenserfahrung und / oder Siegpunkte. Wie immer kommt es am Ende des Spiels genau darauf an. Sind fünf Runden absolviert, gibt es übrigens neue Karten, dann aus der zweiten Lebenshälfte. Sind auch die letzten fünf Runden gespielt, wird abgerechnet, wer auf seinem Lebensweg die meisten Punkte machen konnte.

Einschätzung
„#MyLife“ kommt sehr locker und flockig daher. Es ist kurzweilig, taktisch dennoch anspruchsvoll und zudem optisch ansprechend gestaltet ist. Das Spielprinzip ist im Handumdrehen erklärt. Und auch der Spielablauf ist einfach. Meist liegt die Entscheidung auf der Hand, welche Karte ich spiele. Dennoch gehört auch Planung dazu, um erfolgreich zu sein.

© Amigo-Spiele

Ich muss mich fragen: welche Karte – also welche Lebenserfahrung – könnte mir später noch nützlich sein? Welche Lebensziele liegen aus? Und was benötige ich, um diese zu erreichen? Das habe ich nach der ersten Partie festgestellt und gleich was fürs Leben gelernt: Auf die Liebe kommt es an! Denn die kann am Ende sehr viele Punkte einbringen. Jedoch ist darauf auch kein Verlass, denn es sind ja nicht immer alle Karten im Spiel. Von den 100 möglichen Ereignis-Karten kommen selbst bei einer Vollbesetzung mit sechs Mitspielern nur 72 Karten ins Spiel. Aber sonst wäre das Leben und „#MyLife“ ja auch viel zu berechenbar; und das wäre sehr langweilig. Das ist „#MyLife“ aber gar nicht. Im Gegenteil: weil immer alle Spieler gleichzeitig agieren, gibt es keine Wartezeit. Das Spiel läuft in der Regel sehr flott. Zur guten Unterhaltung tragen auch die sehr „niedlichen“ Illustrationen bei. Insgesamt ist „#MyLife“ ein sehr schönes Familienspiel, wenn die Kinder schon die Zehn überschritten haben. Dann haben die auch Spaß an solchen Karten wie Familienbesuch und verstehen, warum der Stress bedeuten kann. Aber fast noch besser ist es für Spielerunden junger Erwachsener geeignet. Ich glaube, die haben damit richtig Spaß, so wie wir.

„#MyLife“
Verlag: Amigo Spiele
Für 2 – 6 Spieler
Ab 10 Jahren
Dauer: 30 Minuten
Preis: 10 Euro

Dieser Beitrag wurde unter Kartenspiele, Spiele für Erwachsene, Spiele für Familien, Spielerezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.