Spiel des Jahres Nominierungen 2022 sind veröffentlicht

Spiel des Jahres

Die Spiel des Jahres Jury hat am heutigen Montag die Empfehlungsliste, die sogenannte Longlist, für die drei Kategorien Spiel des Jahres, Kinderspiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres vorgestellt. Und aus dieser Longlist wurden dann neun Spiele bekannt gegeben, je drei in jeder Kategorie, die es dann unter die jeweils drei besten Spiele des diesjährigen Jahrgangs geschafft haben. Dabei haben sich Harald Schrapers, der Vorsitzende der Jury und Christoph Schlewinski Koordinator der Kinderspiel des Jahres Jury zunächst über den gegenwärtigen Jahrgang und die Situation des Gesellschaftsspiels im dritten Jahr der Corona-Pandemie unterhalten. Ihre Feststellung: Bei den Kinderspielen hat die Zahl der Neuerscheinungen vermutlich als Folge der Corona-Einschränkungen abgenommen. Hier schlägt jetzt durch, dass die Spiele nicht mit Kindern in dem Maße getestet werden konnten, wie das eigentlich nötig wäre, damit die Verlage ausreichend qualifiziertes Feedback aus der Zielgruppe erhalten. Vielleicht ist das auch eine Erklärung dafür, dass sich unter den drei für das Kinderspiel des Jahres nominierten Spielen zwei Kinderversionen von bereits existierenden Familienspielen wiederfinden. Bei den Spielen für Familien und den Kennerspielen ist das Niveau der Menge der Neuerscheinungen gleichgeblieben. Was Harald Schrapers aber feststellte ist, dass sich immer mehr Autoren und Verlage mit ihren Spielen in das Reich der Fantasy begeben. Eine Abkopplung von der Realität findet statt. Das wird von Seiten der Jury Spiel des Jahres bedauert. Beispielhafte Ausnahme ist „Arche Nova“, das sich auf der Empfehlungsliste zum Kennerspiel des Jahres befindet und bei dem es um den Aufbau und die Organisation eines Zoos geht. Wobei das Spiel damit dann doch auch wieder im Trend liegt, denn Tiere spielen in vielen Spielen eine Rolle. Beispielhaft sei hier nur „Cascadia – Im Herzen der Natur“ genannt, das für das Spiel des Jahres nominiert ist. Die Spielebranche wird immer internationaler und vielfältiger, auch das Trends, die jetzt schon länger anhalten. Ob auch der Trend zum Gesellschaftsspiel allgemein, wie er durch die Corona-Pandemie noch einmal verstärkt wurde, weiter anhalten wird, ist noch offen. Die Veranstaltungen, die in diesem Jahr wieder besser möglich sind, wie die Messe Spiel doch! oder die Berlin Brettspiel Con oder die Spiel in Essen, könnten hier ein Anzeichen sein, wohin sich der Boom entwickelt.

 

Die Liste der nominierten Spiele und der empfohlenen Spiele findet ihr hier!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top