TAGS

© HeidelBÄR Games

TAGS ist das englische Wort für Schildchen. Heute vor allem im Internet verwendet, wenn es darum geht Personen oder Begriffe zu taggen – um eine Verbindung herzustellen. Das Spiel „TAGS“, das im Frühjahr bei HeidelBÄR Games erschienen ist, macht im Prinzip genau das. Nur müssen die Spieler mit dem „Taggen“ sehr schnell sein.

Wie funktioniert es?
„TAGS“ ist von der Spielidee her im weiten Bereich der Stadt, Land, Fluss Spiele anzusiedeln. Ein Buchstabe ist vorgegeben und nun müssen die Spieler dazu ein passendes Wort aus einem bestimmten Themenbereich finden. Genau genommen sind es pro Runde jeweils vier Buchstaben und das sind bei weitem nicht nur Anfangsbuchstaben.

© HeidelBÄR Games

So kann es auch die Herausforderung sein, ein Wort zu finden, in dem ein „pf“ vorkommt oder das auf „n“ endet. Dazu gibt es dann fünf meist unterschiedliche Themenbereiche, zu denen ein passendes Wort gefunden werden muss. Die Themenbereiche werden durch entsprechende „Tags“ – also Schildchen – festgelegt. Themenbereiche und Buchstaben bilden ein Gitternetz. Jede Stelle, an der sich Buchstabe und Themenbereich kreuzen, ist mit einer farbigen Murmel markiert. Die Murmeln gibt es in drei Farben. Jede weiße Murmel bringt am Rundenende einen Punkt ein, jede blaue Murmel ist zwei Punkte wert und jede schwarze Murmel wird mit jeweils drei Punkten honoriert. Jeder Spieler hat immer genau nur 15 Sekunden Zeit um eine passendes Wort zu nennen. In diesen wenigen Augenblicken soll dann ein Wort aus dem Bereich Wassersport mit C oder eine Sprache mit G oder ein Kleidungsstück mit A genannt werden. Schafft der Spieler es, ein entsprechendes Wort zu finden, darf er sich die dazugehörige Murmel nehmen. Handelt es dabei um die letzte Murmel aus einer Spalte eines Themenbereichs, dann darf er sich auch das dazugehörige „Tag“ des Themenbereichs nehmen. Je nach Schwierigkeitsgrad sind diese „Tags“ zwei bis fünf Punkte wert.

© HeidelBÄR Games

Sind die 15 Sekunden eines Spielers unerbittlich und rasend schnell durch die Sanduhr geflossen, ist direkt der nächste Spieler an der Reihe, dann der nächste, dann der nächste, dann wieder der erste um ein passendes Wort zu finden und zu taggen. Eine Runde endet wenn entweder alle 20 Murmeln genommen wurden oder keinem Spieler mehr ein passendes Wort einfällt. Nun werden die Werte der Murmeln und der „Tags“ zusammengezählt und auf einer Punkteleiste festgehalten. Dann werden die Murmeln wieder neu auf dem Gitternetz verteilt und fünf neue Thementags aufgedeckt und vier neue Buchstaben. Eine neue Runde beginnt. Wenn jeder Spieler einmal Startspieler war endet eine Partei „TAGS“. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

© HeidelBÄR Games

Einschätzung
„TAGS“ ist eines dieser Spiele, die man am besten mit Leuten spielen sollte, die einigermaßen wortgewandt sind. 15 Sekunden sind immens schnell vorbei und da soll einem ein Pizza-Belag einfallen, der mit N beginnt. Das ist eher was für Jugendliche und Erwachsene, die schon einen entsprechenden Sprachschatz haben. Darüber hinaus sind einzelne Themenbereiche eindeutig nicht kindgerecht. Diese können aber bewusst vor Spielbeginn aussortiert werden und man kann sich darauf einigen nur mit Themenbereichen zu spielen, die für die Mitspieler angemessen sind. So lässt sich „TAGS“ sehr gut an die Spieler anpassen und wird dann so doch auch zum Familienspiel, das mit Kindern ab zehn Jahren problemlos gespielt werden kann. Überhaupt ist es das Schöne an „TAGS“, dass man sich vor Spielbeginn auf Vieles sehr frei selbst einigen kann. Vor allem natürlich, welche Worte zulässig sind oder als richtig gelten sollen. „TAGS“ will Spaß machen und das tut es auch, wenn man die Regeln nicht ganz so eng setzt. Vor allem hat „TAGS“ eine total niedrige Einstiegshürde. Jeder kann im Grunde sofort mitmachen, weil die Regeln denkbar einfach sind. Dennoch ist „TAGS“ natürlich vor allem was für Leute, die Freude an Sprache haben. Uns macht „TAGS“ jedenfalls viel Spaß, weil es unsere Gehirnzellen in Wallung bringt und es am Tisch ziemlich hoch hergeht. Ein super unterhaltsames Wort- und Partyspiel, das auch für Leute geeignet ist, die nicht oft spielen.

„TAGS“
Autor: Spartaco Albertarelli
Verlag: HeidelBÄR Games
Für 2 – 4 Spieler
Ab 10 Jahren
Dauer: 30 Minuten
Preis: 28 Euro

Dieser Beitrag wurde unter Spiele für Familien, Spielerezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.