The Game – Quick & Easy

© Nürnberger Spielkarten Verlag

Bei den Spieleverlagen ist es inzwischen schon länger üblich geworden, dass ein erfolgreiches Gesellschaftsspiel einen Ableger bekommt. Dazu zählen auch die Spiele aus der „The Game“ Reihe des Nürnberger Spielkartenverlags. „The Game“ war 2015 nominiert zum Spiel des Jahres. Das Spiel von Steffen Benndorf ist an für sich schon ein recht einfaches und kurzes Spiel. Nun ist mit „The Game – Quick & Easy“ eine noch einfachere und kürzere Variante erschienen.

Wie funktioniert es?
Bei „The Game – Quick & Easy“ gibt es 50 farbige Zahlenkarten. Es sind fünf Farben mit jeweils den Werten Eins bis Zehn. Diese 50 Karten werden gemischt. Jeder der zwei bis fünf Mitspieler erhält zufällig und verdeckt zwei Karten. Die restlichen Karten bilden einen Nachziehstapel. Die Karten können und müssen in zwei Reihen abgelegt werden. Markiert werden diese beiden Reihen durch zwei Reihenkarten, die deutlich machen, dass in der einen Reihe die Karten nummerisch aufsteigend und in der anderen Reihe die Karten nummerisch absteigend abgelegt werden müssen. Ist ein Spieler am Zug muss er mindestens eine seiner beiden Karten von der Hand auf eine der beiden Zahlenreihen legen.

© Nürnberger Spielkarten Verlag

Er kann auch beide Karten von seiner Hand ablegen. Dies geht auf eine Reihe oder verteilt auf beide Reihen. Für jede abgelegte Karte zieht der Spieler eine Karte nach. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe. Kann ein Spieler keine seiner beiden Karten regelgerecht in eine Reihe legen, haben alle Spieler gemeinsam verloren. Die Spieler gewinnen gemeinsam, wenn kein Spieler mehr eine Karte auf der Hand hat. Damit die Chancen dafür steigen, gibt es eine hilfreiche Regel. Wer eine Karte in derselben Farbe legt, die die vorherige Karte in dieser Reihe hat, der darf gegen die Legeregeln verstoßen und Karten auch entgegen der nummerische Richtung legen. So kann in der Zahlenreihe entsprechend vor- oder zurückgesprungen werden. Wer welche Karten hat, dürfen die Spieler nicht direkt untereinander kommunizieren. Wie beim Ursprungsspiel „The Game“ darf nur grob gesagt werden, in welche Reihe man eine Karte sinnvoll legen könnte.

© Nürnberger Spielkarten Verlag

Einschätzung
Ich war schon ein großer Fan von „The Game“, dem Ursprung von „The Game – Quick & Easy“. Das Spiel ist jetzt noch schneller und einfacher geworden. Das hängt natürlich vor allem mit der geringeren Anzahl an Karten zusammen. Spannend ist der Rückwärtstrick mit den Farben. Dadurch ist das Spiel leichter zu gewinnen. Ein Selbstläufer ist es aber noch lange nicht, denn entscheidend ist schon, welche Karten jeder Spieler so zieht. „The Game – Quick & Easy“ eignet sich wegen seiner kürzeren Spieldauer und seinem einfacheren Spielmodus auch besser als Spiel für und mit Kindern. Insgesamt ist es ein cooles familienfreundliches und kooperatives Kartenspiel, das genau das liefert was der Name verspricht: Es ist schnell und einfach und dazu noch unterhaltsam.

„The Game – Quick & Easy“
Autor: Steffen Benndorf
Verlag: NSV
Für 2 – 5 Spieler
Ab 8 Jahren
Dauer: 15 Minuten
Preis: 9 Euro

Dieser Beitrag wurde unter Spiele für Erwachsene, Spiele für Familien, Spielerezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.