Mountains

© HABA

Berge sind faszinierend. Ihre majestätische Größe beeindruckt mich immer wieder. Die Abgeschiedenheit und Ruhe der Bergwelt schätze ich sehr. Aber auf eine Bergtour muss man sich natürlich vorbereiten. Da heißt es früh aufstehen und sich vorher schon gut vorbereiten. Da muss ziemlich viel in den Rucksack! Und genau darum geht es in dem Spiel „Mountains“, von Carlo A. Rossi, das bei HABA erschienen ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Horsts Lieblingsspiele, Spiele für Familien, Spielerezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Tribes – Aufbruch der Menschheit

© Kosmos

Spiele mit dem Thema Steinzeit und zur Entwicklung der Menschheit hat es ja schon viele gegeben. Erinnert sei hier nur an „Stone Age“ oder auch „Jäger und Sammler“ oder „Im Wandel der Zeiten“. Nun gibt es in diesem Bereich ein neues Spiel, das das Potential hat eine ähnliche oder vielleicht sogar noch größere Beliebtheit zu erlangen: „Tribes – Aufbruch der Menschheit“ von Rustan Håkansson, das bei Kosmos erschienen ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Horsts Lieblingsspiele, Spiele für Familien, Spiele für Vielspieler, Spielerezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Qwantum

© Nürnberger Spielkarten Verlag

Trilogien scheinen auch bei Spielen in Mode zu kommen. Man denke nur an „Cottage Garden“, das mit „Indian Summer“ und „Spring Meadow“ vervollständigt wurde. Oder „Die verbotene Insel“, die in „Die vergessene Stadt“ und „Forbidden Sky“ ihre Fortsetzungen gefunden hat. Nun ist auch die Reihe der drei „Q“-Spiele „Qwixx“ und „Qwinto“ mit „Qwantum“ abgeschlossen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spiele für Familien, Spielerezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

DownForce

© Hutter-Trade

Es kommt immer mal wieder vor, dass ein erfolgreiches Spiel neu aufgelegt wird. Ein noch recht junger Verlag in den USA, Restoration Games, hat sich sogar darauf spezialisiert. Bei ihm ist im vergangenen Jahr das Spiel „DownForce“ neu aufgelegt worden. Ursprünglich war das Spiel von Wolfgang Kramer als Top Race erschienen und auf die Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres 1996 gekommen. Nach mehr als 20 Jahren gibt es das Spiel nun im neuen Gewand mit leicht überarbeiteten Regeln. Für den europäischen Markt hat der französische Verlag iello die Neuauflage übernommen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Horsts Lieblingsspiele, Spiele für Familien, Spielerezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

MiniCity

© Piatnik Verlag

Insekten sind oft kleine, meist aber sehr nützliche Lebewesen. Der Fleiß und die Emsigkeit der Bienen und Ameisen sind ja sprichwörtlich. Wer schon einmal einen Ameisenhügel eine Weile betrachtet hat, der ist erstaunt über das Gewimmel von tausenden Tieren, das dennoch einem klaren Plan zu folgen schient und zielgerichtet ist. Futter in den Bau zu schaffen und das möglichst schnell und in großer Menge. Genau darum geht es auch in dem Spiel „MiniCity“, das beim Wiener Piatnik Verlag erschienen ist. Die Spieler müssen als fleißige Arbeiter in einer Ameisen Kolonie möglichst schnell farbige Futtersteine in dazu passende Vorratskammern bringen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spiele für Familien, Spiele für Kinder, Spielerezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Forbidden Sky

© Schmidt Spiele

Nicht immer werden Spiele besser, wenn es dazu eine Fortsetzung oder Erweiterung gibt. Im Fall von „Forbidden Sky“ ist das anders. Es ist das dritte Spiel von Autor Matt Leacock in seiner Trilogie von kooperativen Überlebensspielen. In „Die verbotene Insel“ war es darum gegangen eine im Meer untergehende Insel zu verlassen und davor noch Artefakte einzusammeln. Im zweiten Teil „Die vergessene Stadt“ waren es Teile eines Fluggerätes, die zu finden waren, bevor ein Sandsturm alles zudeckt. Nun geht es im dritten Teil in den Himmel. Die Spieler müssen als Team gemeinsam eine in der Atmosphäre schwebende Forschungsstation verlassen, die von einem heftigen Sturm mit extremen Windböen und Blitzschlägen heimgesucht wird. Doch die rettende Rakete muss erst startklar gemacht werden. Dazu muss ein geschlossener Stromkreis errichtet werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Horsts Lieblingsspiele, Spiele für Familien, Spiele für Vielspieler, Spielerezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Neues von der Spielwarenmesse aus Nürnberg

© Spielwarenmesse eG / Foto: Alex Schelbert

Neben der Spiel in Essen, die jedes Jahr Ende Oktober stattfindet, ist die Spielwarenmesse in Nürnberg für die Spieleverlage der vielleicht wichtigste Termin im Jahr. Aussteller, Händler und Spielefachleute aus der gesamten Welt kommen hier zusammen. Traditionell gibt es dann auch immer Neuheiten bei den Gesellschaftsspielen zu sehen. Das war auch in diesem Jahr nicht anders. Ein paar Bilder zu neuen Spielen könnt ihr hier sehen. Bei Asmodee, der inzwischen auch den Vertrieb für Hans im Glück übernommen hat, wurde das neue Spiel „Hadara“ vorgestellt. Dabei geht es darum über drei Epochen die eigene Kultur weiter zu entwickeln und die Herrschaft des eigenen Volkes auszubauen.

© Asmodee

© Asmodee

Ebenfalls bei Asmodee habe ich „Tags“ gesehen, für das der Heidelberger Spieleverlag verantwortlich zeichnet. Hier gilt es schnell die passenden Worte zu finden, um damit möglichst viele Kugeln und damit Punkte einzusacken.

© Asmodee

 

 

 

Neu ist ebenfalls „Zug um Zug – New York“. Hier geht es nun von der Schiene auf die Straße und die Spieler bauen keine Bahn-, sondern Taxi-Linien aus.

 

 

 

 

© Zoch Verlag

Beim Zoch Verlag habe ich vorbeigeschaut und mit unter anderem das Spiel „Go Gecko Go“ zeigen lassen. Unterschiedlich große Tiere müssen möglichst schnell ans andere Ende des Flusses gebracht werden. Dabei dürfen sie verschiedene Methoden verwenden. Unter anderem ist es erlaubt, auf dem Rücken größerer Tiere mitzureisen. Erinnert mich an „Da ist der Wurm drin“ und „Tricky Wave“.

Beim Nürnberger Spielkartenverlag habe ich die Spiele „Ohanami“ und „Silver & Gold“ anspielen können. Haben mir beide sehr gut gefallen. Zwei kleine aber feine Spiele, mit einem sehr leichten Einstieg.

© Ravensburger

„Villainous“ heißt ein neues Spiel von Ravensburger, bei dem die Spieler in die Rollen der bösen Charaktere aus Disneyfilmen schlüpfen. Ob Prinz John aus Robin Hood, Dschafar aus Alladin oder die miese Ursula aus Arielle, jeder Bösewicht hat ein anderes Ziel, das er erreichen muss.

 

© Queen Games

Bei Queen Games hat mir besonders die Neuheit „Copenhagen“ gefallen. Bei diesem Familienspiel gilt es bunte Hausfassaden in der dänischen Hauptstadt zu gestalten und so Punkte zu gewinnen. Die beiden dänischen Autoren des Spiels kommen auch aus Copenhagen.

 

© Queen Games

Eine weitere Neuheit bei Queen Games ist „Voll verwackelt“. Bei dem Kinderspiel geht es darum nicht die Balance zu verlieren, weil sonst das komplette Spielbrett kippt und alle Tiere auf der Nase landen.

 

 

 

 

 

© HABA

Und wo wir gerade bei Kinderspielen sind. HABA hat unter anderem das Spiel „Hempels Sofa“ vorgestellt. Die Spieler müssen bestimmte Gegenstände in dem zugemüllten Wohnzimmer erreichen, ohne auf falsche Gegenstände zu treten.

 

 

 

 

© HABA

 

 

 

 

 

© HABA

Sehr gut gefallen hat mir auch Tal der Wikinger.

Die Spiele „Pearls“, „So ein Mist“ und „Sherlock“ habe ich mir bei Abacus Spiele erklären lassen. Haben auf mich alle einen guten Eindruck gemacht. „Sherlock“ gehört zu den viele neuen Krimispielen. Pearls ist ein eingängiges Kartenspiel mit kurzer Spieldauer. „So ein Mist“ ist eher für Kinder geeignet, aber nicht nur.

 

 

© Kosmos

Bei Kosmos gab es auch wieder etliche Neuheiten zu sehen. Unter anderem die neuen Adventure Games.

 

 

 

Natürlich gab es noch viel mehr Neuheiten. Das war jetzt nur ein kurzer und knapper Einblick (bei Leibe kein Überblick).

Veröffentlicht unter Spielewelt & Messeberichte | Hinterlasse einen Kommentar

Okavango

© Jumbo Spiele

Das Autorenduo Michael Kiesling und Wolfgang Kramer zählt zu den produktivsten in der Spielebranche. Seit 1997 haben die beiden insgesamt mehr als 50 Spiele zusammen veröffentlicht. Darunter auch „Tikal“ (1999) und „Torres“ (2000), die jeweils zum Spiel des Jahres gekürt wurden. Vor allem in den letzten Jahren haben die beiden die Zusammenarbeit intensiviert und solche Spiele wie „Abenteuerland“, „Porta Nigra“ und „Abluxxen“ herausgebracht. Im Herbst ist mit „Okavango“ ein weiteres Spiel aus der Feder von Kiesling und Kramer erschienen und zwar bei Jumbo Spiele. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spiele für Familien, Spielerezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Architekten des Westfrankenreiches

© Schwerkraftverlag

Wir schreiben das Jahr 850 n.Chr. Im Westfrankenreich regieren die Karolinger. Und die wollen eine schöne Kathedrale haben und wenn’s geht noch ein paar andere schicke Bauwerke. Dafür engagieren sie die besten Architekten des Landes, die nun in einen Wettstreit treten. Das ist das Setting für „Architekten des Westfrankenreiches“, das im Herbst beim Schwerkraft Verlag erschienen ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Horsts Lieblingsspiele, Spiele für Familien, Spiele für Vielspieler, Spielerezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

City of Rome

© Abacus Spiele

Rom ist mit Sicherheit eine der faszinierendsten Städte der Welt. Die Geschichte der italienischen Hauptstadt ist geprägt von den Römern, die von hier aus ein Weltreich aufgebaut haben. Immer wieder wurde Rom nach seiner sagenhaften Gründung im Jahr 753 v.Chr. erweitert und neu gestaltet. Das ist Thema bei „City of Rome“, das bei Abacus Spiele erschienen ist. Dort gestalten die Spieler einen Stadtteil Roms neu. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Spiele für Familien, Spielerezensionen | Hinterlasse einen Kommentar