Der große Wurf

© Ravensburger

© Ravensburger

Manchmal sind es die einfachen Spiele, die den meisten Spaß bereiten. Das zeigt auch „Der große Wurf“. Ein Spiel, das bei Ravensburger erschienen ist. Die Spielregeln von „Der große Wurf“ sind denkbar einfach. Jeder Spieler hat zu Beginn die gleiche Anzahl an Würfeln zur Verfügung. Die einzige Besonderheit dieser Würfel: anstelle der eins findet sich ein X. Zwischen den Spielern steht eine kleine Würfelarena, in der bereits ein Würfel liegt.

Der Startspieler wirft nun mindestens einen seiner Würfel in die Arena. Dabei ist es erlaubt die schon in der Arena befindlichen Würfel an- und umzustoßen. Zeigen nun Würfel die gleiche Augenzahl – also ein Pasch – darf der Spieler alle Würfel mit gleicher Augenzahl auf seine Hand zurücknehmen, die anderen bleiben liegen. Der nächste Spieler ist an der Reihe. Hat er kein Pasch, zeigen also alle Würfel in der Arena unterschiedliche Augenzahlen, kann er entweder einen weiteren Würfel in die Arena werfen oder passen. Die Würfel bleiben in der Arena und der nächste Spieler ist an der Reihe. Sollte es ein Spieler schaffen alle Würfel aus der Arena nehmen zu können, weil er zum Beispiel zwei oder mehr Pasch erzielen konnte oder mehrere Würfel mit gleicher Augenzahl, dann muss der nächste Spieler nun alle seine Würfel mit einem Wurf in die Arena werfen. Würfel mit gleichen Augenzahlen darf er natürlich wieder herausnehmen. Der Rest bleibt drin und der nächste Spieler ist dran. Sollte nach einem Wurf ein Würfel das X zeigen, wird dieser Würfel aus dem Spiel entfernt. Wer als Letzter noch Würfel besitzt, gewinnt.

© Ravensburger

© Ravensburger

Große strategische Herausforderungen bietet „Der große Wurf“ nicht gerade, denn ein Vorausplanen ist nicht möglich. Die einzige Entscheidung, die man treffen muss, besteht darin, ob man es nach einem erfolglosen Wurf weiter versucht oder nicht. Die Wahrscheinlichkeit gleiche Augenzahlen zu erreichen, steigt zwar mit jedem Wurf, aber die Zahl der eigenen Würfel nimmt in der Regel trotzdem ab. Es kommt eben aufs pure Glück und ein wenig Geschicklichkeit beim Würfeln an. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb macht „Der große Wurf“ viel Spaß und bietet kurzweilige Unterhaltung.

„Der große Wurf“ ist ideal für Familien und Menschen, die eher wenig spielen. Es ist aber auch gut als Spiel für Jugendfreizeiten oder Klassenfahrten geeignet. Für Vielspieler, die strategische Würfelspiele bevorzugen, ist „Der große Wurf“ dagegen nicht gemacht. Höchstens als entspanntes Einstiegs- oder Absackerspiel nach einem ausgiebigen Spieleabend. Eine Warnung noch zum Schluss: Das Spiel hat hohes Suchtpotential! Wer einmal Spaß daran gefunden hat, der hört so schnell nicht wieder auf!

„Der große Wurf“
Autor: Dieter Nüßle
Verlag: Ravensburger
Für 2 – 5 Spieler
Ab 8 Jahren
Dauer: 15 Minuten
Preis: ca. 14 Euro

Dieser Beitrag wurde unter Keine Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.