Dragomino – Kinderspiel des Jahres

© Pegasus Spiele

Domino zählt zu den Spielen der Menschheit, die weltweit verbreitet sind und die schon seit Jahrhunderten gespielt werden. Da erstaunt es schon, dass die Variante eines so alten Spiels zum Kinderspiel des Jahres 2021 gekürt wird. So geschehen jetzt bei „Dragomino“, das bei Pegasus Spiele herausgekommen ist und aus der Feder des Autorentrios Bruno Cathala & Marie und Wilfried Fort stammt. Immerhin hat „Dragomino“ bereits einen erfolgreichen großen Bruder: „Kingdomino“ war 2017 Spiel des Jahres.

 

© Pegasus Spiele

Wie funktioniert es?
Der Name „Dragomino“ verrät tatsächlich schon, worum es im Spiel geht: Um Drachen und Domino. Die Kinder sollen über mehrere Runden dominoartige Plättchen, die eine oder zwei unterschiedliche Landschaften zeigen, aneinanderlegen. Insgesamt sechs verschiedene Landschaften gibt es, darunter sind zum Beispiel Wald, Wiese und Berg. Zunächst erhält jedes Kind je einen Startdominostein, der für alle identisch ist.

© Pegasus Spiele

In eine offene Auslage werden vier Dominosteine vom verdeckten Nachziehstapel der Dominosteine gelegt. Das Kind, das zu Spielbeginn die Figur der Drachenmama bekommen hat,  darf zuerst einen dieser Dominosteine in der offenen Auslage wählen. Alle anderen folgen im Uhrzeigersinn. Dann werden die Dominosteine beliebig aneinandergelegt. Einzige Voraussetzung: Ein neuer Dominostein muss an einen bereits gelegten Stein angrenzen. Wer zwei gleiche Landschaften aneinander angrenzend legen kann, bekommt dafür ein Drachenei in der Farbe der Landschaft.

© Pegasus Spiele

Hat ein Kind ein Drachenei bekommen, deckt es dieses auf. Dann können alle sehen, ob sich tatsächlich ein Babydrache im Ei befindet oder nicht. Babydrachen bringen Siegpunkte. Wer ein leeres Ei erwischt, bekommt die Drachenmama zum Trost, die einen in der nächsten Runde anfangen lässt. Wer am Ende die meisten Drachenbabys und damit Punkte hat gewinnt.

 

© Pegasus Spiele

Einschätzung
„Dragomino“ sieht einfach schön aus. So fängt es schon an. Das Spiel ist ein Hingucker. Die freundliche Drachenmama wacht da über den Nachwuchs. Doch nicht nur die Spieleschachtel ist hervorragend gestaltet, das gilt für das gesamte Spielmaterial, das zudem kindgerecht stabil ist. Die Regeln sind auch für Fünfjährige zu verstehen, denn sie sind kurz und klar formuliert. „Dragomino“ ist spannend und es dauert nicht lange. Das animiert dazu gleich nochmal zu spielen. Kurz und gut: „Dragomino“ ist ein sehr gutes Kinderspiel, das die Auszeichnung zum Kinderspiel des Jahres einfach verdient hat.

„Dragomino“
Autor: Bruno Cathala & Marie und Wilfried Fort
Verlag: Pegasus Spiele
Für 2 – 4 Spieler
Ab 5 Jahren
Dauer: 15 Minuten
Preis: 25 Euro

Dieser Beitrag wurde unter Spiele für Kinder, Spielerezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.